Soziale Verantwortung und die breit aufgestellte Arbeit des „Verein Herberge zur Heimat Nienburg e.V“

Veröffentlicht am 02.08.2016 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion und -Kandidatinnen/Kandidaten mit Mitarbeitern von Fundus

Die Stadtratsfraktion und interessierte Mitglieder der SPD Nienburg besuchten den Verein Herberge zur Heimat Nienburg.e.V. Die Vorsitzende Frau Mürche und die Mitarbeiterin Frau Althoff begrüßten die Gruppe im sozialen Kaufhaus FUNDUS in der Innenstadt.

Zunächst wurde ein Rundgang durch das Geschäft und die Geschäftsräume unternommen, so konnten sich alle vom großen Angebot des Hauses ein gutes Bild machen.

Zur weiteren Vertiefung der Arbeit des Vereins stellte Frau Mürche die Struktur und die Tätigkeitsbereiche anschaulich vor. Derzeit beschäftigt der Verein 30 feste Mitarbeitende in Voll und Teilzeit: „Uns ist es wichtig, dass die Menschen von ihrer Arbeit bei uns leben können“, so die Vorsitzende. Da der Verein kaum dauerhafte öffentliche Förderung erhält, ist es immer wieder wichtig, Projekte im Rahmen von Förderungen zu erkennen und zu beantragen. Hierfür ist es zwingend notwendig, dass die Mitarbeitenden sich genau mit den Förderbestimmungen auskennen und sie berücksichtigen, sonst werden zugesagte Mittel sehr schnell wieder zurückgefordert, dies trifft insbesondere auf EU-Projekte zu, diese haben da so ihre Eigenheiten.

Neben der Herberge und den FUNDUS Häusern in Nienburg gehört auch die Tafel, Wohnwege und die Nienburger Wohnraumhilfe zum Verein. Es trifft das Konzept des Vereines, dass hilfsbedürftigen Menschen in der gesamten Facette des Lebens geholfen werden soll und kann.

„ Ein Konzept das aufgeht“, so sind sich die Gäste einig! Die Vorsitzende der SPD Stadtratsfraktion, Anja Altmann, macht deutlich, dass man auf keine dieser Einrichtungen in Nienburg mehr verzichten möchte und kann: „Einkaufen und unterstützen kann jeder und jede“. Sie bat die Gruppe, dieses weiter zu kommunizieren, um die Akzeptanz der Einrichtungen noch größer werden zu lassen und die Finanzierungen dauerhaft zu sichern.

Alle Gäste waren beeindruckt von der vielschichtigen Arbeit, die in diesem Verein geleistet wird. So bedankte sich der SPD Ortsvereinsvorsitzende Horst Prüfer für die interessanten Einblicke.

 
 

Homepage Verliebt in Nienburg

Teilen und verlinken

Wahl 2016

Fraktionen in Nienburg

Europa

Landtag

Grant Hendrik Tonne, Mitglied des Niedersächsischen Landtags

Eltern in der Politik

Sonntags gehören Mutti und Vati uns

Vorwärts - Nachrichten